Thank god it’s friday

Schweinefleisch in Limetten-Kokos-Sauce

Moin ihr Lieben,

war das eine Woche! Viel geschafft, die neue Seite hier aufgesetzt und viel geschrieben. Leider darüber das Essen vergessen ;-)

Apropos Essen – ich hab euch ja gestern erzählt, dass ich abends Schweinefilet mit Kokos-Limetten-Sauce und Nudeln kochen wollte. Der Plan wurde auch in die Tat umgesetzt – ist ja nicht immer so selbstverständlich – und das kam dabei raus:

Schweinefilet mit Kokos-Limetten-Sauce und Nudeln

Ganz köstlich und superschnell gemacht. Die Schnippelei kannst du erledigen, während das Wasser für die Nudeln erhitzt wird, und den Rest erledigst, während die Nudeln kochen. Wie sagt Steffi von Kochtrotz immer so schön – easy peasy ;-) Steffis Blog ist übrigens eine tolle Anlaufstelle für Allergiker und Veganer, vorbeischauen lohnt sich. Bestellt ihr ‘nen schönen Gruss von mir, wenn ihr schonmal da seid ;-)

Dazu habe ich mir ein Bier-Mixgetränk mit Ingwer und Minze gegönnt und abends am TV meine Portion Abendtee von Yogitea*. Ich habe wirklich eine lange Zeit abends heisses Ingwerwasser getrunken, aber irgendwann konnte ich es nicht mehr sehen und schwenkte auf diesen Tee um. Tut mir gut und schmeckt lecker.

Das Rezept für das leckere Schweinefleisch gibt’s hier dieser Tage im Blog, heute schaff ich das sicher nicht mehr.

Apropos nicht schaffen – was ich auch nicht geschafft habe ist mein Frühstück. Die Erdbeeren liegen immer noch in der Küche und schreien “Iss uns!” Aber vor lauter Tippselei und Klickerei ist mir das einfach durchgegangen. Egal, gibt’s mein Standardfrühstück – du erinnerst dich: Obst, Müsli und Joghurt – gleich zu Mittag. Vorteilhaft, da ich abends eh etwas gehaltvolleres essen möchte. Was genau, weiss ich noch nicht. Ihr erfahrt es dann in den nächsten Tagen, was ich mir gegönnt habe.

In die Teekanne durfte heute ein Tee aus getrocknetem indischen, heiligen Basilikum namens Tulsi. Fein kräuterig mit einer leichten Zitrusnote, da braucht’s auch keinen Zucker dran. Solche Tees gibt’s im Reformhaus und Bioladen, aber auch bei Rewe habe ich letztens einige Sorten stehen sehen.

Seid ihr auch Teetrinker und was darf in eure Kanne/Tasse?

Ich verschwinde jetzt endlich in der Küche und schnippel meine Erdbeeren. Habt ein schönes Wochenende und geniesst die freien Tage! Gönnt euch was, werd ich nämlich auch ;-)

Tina

 

* = Affiliatelink

Print Friendly
Schlagworte:  

2 Kommentare auf Thank god it’s friday

  • Ingrid  sagt:

    Sodele liebe Tina.
    Nachdem ich Dein erstes exotisches, schnelles Gericht genossen habe, möchte ich auch hier meinen Senf dazugeben.

    Dein Tagebuch motiviert mich jetzt schon, mich näher mit leckeren Gerichten, die auch noch zum abnehmen geeignet sind, zu beschäftigen.
    Das Du uns noch Tipps für einzelne Zutaten gibst, wo diese zu kaufen sind etc. p.p. ist eine große Hilfe, wo gibts Deinen Lieblingstoast fällt mir grad ein”Lach”
    Der Gipfel Deiner Arbeit sind die Nährwertangaben “chapeau” liebe Tina.

    Ich freu mich auf Alles
    Viel Spaß und viel Erfolg

    Liebe Grüße
    Ingrid

    • Tina  sagt:

      Danke für deine lieben Worte! Ich freue mich, wenn mein neues Blog meinen Lesern bei der besseren Ernährung hilft.

      Den Toast kaufe ich immer bei Andronaco, einem italienischen Grosshandel, den es in vielen Teilen Deutschlands gibt. Vielleicht kennst du einen italienischen Feinkosthändler, der ihn dir besorgen kann. Von der Marke gibt’s köstliche salzige Grissini, die ich gerne zwischendurch knabbere.

      Viele liebe Grüsse,
      Tina

Hinterlasse eine Antwort

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!

Du kannst diese HTML tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>