[Tagebuch] Wat’n Stress!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Moin Kinners,

was so ein zweiwöchiger Rechnerausfall doch an Arbeit nach sich zieht, natürlich neben dem normalen Tagesgeschäft. Aber so langsam sehe ich Land ;-)
Neben dem ganz normalen Wahnsinn war ich dann auch noch krank, jetzt ist der Mann krank – tödlicher Männerhusten, ihr kennt das. Nuja, er ist nicht wirklich wehleidig oder so, aber es drückt trotzdem die Stimmung, wenn seine Erkältung einfach nicht besser werden will. Ich habe ihn übrigens nicht angesteckt, sondern hatte Eisenmangel. Und das braucht auch kein Mensch – Schwindel, hoher Puls, Schlaflosigkeit usw. Anscheinend wurde der Eisenmangel von meiner letzten Blutspende provoziert, sagt der Doc, denn im Sommer waren meine Werte echt fein. Und Eisentabletten nehmen zu müssen, macht auch keinen Spass, da möchte ich euch aber Details ersparen.

Aber Spass habe ich trotzdem gehabt, mein indisch-vegetarisches Kochtreffen war ein Erfolg (guckstu), ich war auf der Chef-Sache in Köln (der Wahnsinn in Tüten!) und bei der Vorstellung von Stevan Pauls neuem Kochbuch “Auf die Hand“*, ein Schatz voller Streetfood-Rezepte, ausserdem habe ich ein bisschen Geburtstag gefeiert. Das nächste Event wirft auch schon seine Schatten voraus – Mitte November gibt’s ein Fingerfood-Kochtreffen in meiner Küche. Und bevor ich mich ans Rezepte-Tippseln gebe, dachte ich mir, ich halte euch mal ein bisschen auf dem Laufenden.

Köstliche Rezepte, sogar für Backwerk, sind in der Pipeline und wollen euch vorgestellt werden. Es wird also wieder lecker auf Essen in Balance.

Gewichtstechnisch geht es grade etwas langsam, aber doch stetig bergab. Ich mag einfach nicht bei Feiern und Events da sitzen und Salat mit leichten Dressing futtern, sondern geniessen und Anteil haben an den köstlichen Gerichten. Ich verschwende dann keinen Gedanken an Kalorien, Fette und Kohlenhydrate, sondern freue mich über tolle Genüsse. Hey, sonst macht das Leben doch keinen Spass! Da können mir irgendwelche Diät-Päpste noch so oft predigen, dass ich Salat bestellen kann und sicherheitshalber mein eigenes leichtes Dressing mitbringen kann. Geht’s noch? Selbst bei WW wird ein solches Verhalten empfohlen. Ich halte da nullkommanix von. Wo bleibt der Spass und der Genuss?
Wenn man am Tag drauf direkt wieder im Plan ist, sind solche Ausreisser kein Problem. Zum Glück gelingt mir das nahezu immer und ansonsten ist die Woche abnehmtechnisch halt im Eimer. Egal, Krönchen zurechtrücken und weiter geht’s. ;-)

Und jetzt koch ich mir Pellkartoffeln und esse die mit ein bisschen Frischkäse, natürlich nicht light ;-) Heute abend steht ein indisches Hähnchencurry auf dem Plan, schön scharf, damit der Mann seine Bazillen bekämpfen kann.

Schöne Restwoche wünscht

Tina

PS – die Zusammenfassung des Blogevents ist nicht vergessen und kommt bald

 

* = Affiliatelink

Print Friendly
Schlagworte:  

Hinterlasse eine Antwort

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!

Du kannst diese HTML tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>