[Status] Und alle so ….

Jordan-open-BBQ-2014-08-01

… yeah! Oder so und überhaupt…

Lange habe ich hier vor mich hingeschwiegen und irgendwie nicht den richtigen Schwung gefunden. Jetzt habe ich den Zustand auch noch bei meinem Foodblog. Ich könnte quasi k…!

Aber ich möchte euch gerne ein paar Neuigkeiten erzählen, denn 2015 scheint das Jahr des Umbruchs zu sein und zwar wesentlich stärker als 2013, als ich mit der Gewichtsreduktion begann.

Meine Abnahme ist momentan seit ein paar Monaten stabil bei 35-37 kg, also noch 8-10 kg to go. Und nun habe ich das, wo ich dachte, dass ich drumrum komme – einen klassischen Stillstand. Mehr als die 37 kg scheint grade einfach nicht zu gehen. Das frustriert mich nicht, denn ich bin sehr erfolgreich gewesen und wenn ich die Restkilos erst in einem Jahr schaffe, ist das auch ok. Ich fühle mich so schon sehr wohl und bekomme immer noch viele Komplimente, was auch damit zusammenhängt, dass ich 35 cm Haarpracht geopfert habe und jetzt kurzhaarig durch’s Leben stapfe. Scheint zu gefallen ;-)

Dazu habe ich im Januar endlich mit Yoga in einem Kurs begonnen, nachdem ich lange mehr schlecht als recht mit einer DVD geübt habe. Die Verbesserung meiner Körperhaltung ist schon enorm. Leider ist bei dem Kurs jetzt eine grössere Sommerpause, sodass ich mir für den Sommer einen anderen Kurs in anderer Örtlichkeit mit anderer Lehrerin gesucht habe. Nächste Woche guck ich mir das bei einem Probetraining an. Man bietet dort auch Qi-Gong an, das muss ich mir doch auch mal anschauen.

Um mich dann doch ein bisschen mehr zu motivieren, habe ich mir einen Schrittzähler gegönnt. Und siehe da, das klappt wirklich. Seit ich den habe, bewege ich mich mehr und habe ich meine Begeisterung für’s Wandern entdeckt. Und ich dachte schon, dass es keine passende Bewegungsart für mich gibt (Sport mag ich das nicht nennen)

Mein Physiotherapeut, den ich wegen Nacken- und Rückenproblemen ein paar mal besuchte, hat mich zudem zum Laufen motiviert. Heute morgen bin ich das erste Mal “gelaufen”. MannMannMann, bin ich ein unfittes Etwas… Keine Chance, überhaupt 3 Minuten durchzulaufen. Aber ich bleibe dran und jeden Tag wird es bestimmt besser werden.

Wäre doch gelacht, wenn ich die letzten paar Kilo nicht irgendwann schaffe. Um was es mir aber auch geht – ich möchte fitter werden. Auch wenn ich mich aktuell fitter fühle als zu Zeiten vor der Gewichtszunahme, fehlt es mir doch noch sehr an Kondition. Ausserdem möchte ich meinen Körper mehr definieren, also Fett abbauen, Gewebe straffen und Muskeln aufbauen.

Und einer der wichtigsten Gründe für mehr Sport – endlich die Blutdruckmedikamente absetzen können. Da bin ich nahe dran. Nachdem ich im letzten Juli reduzieren durfte, hoffe ich, dass ich beim nächsten Arzttermin ein Medikament, vielleicht auch beide, probeweise absetzen darf. Mein Blutdruck ist grade ein wenig niedrig und da male ich mir grosse Chancen aus, dass sich da was ändert. Besonders fein wäre natürlich, wenn ich auf den Betablocker verzichten dürfte, dann geht’s sicher auch mit dem Abnehmen besser.

Ihr seht, alles gut und alles positiv bei mir. Hoch motiviert und gespannt, was dieses Jahr noch so passiert. wünsche ich euch einen hübschen Sommer!

Tina

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!

Du kannst diese HTML tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>