[Rezept] Kohlrabi-Spaghetti mit Geflügelbällchen

Kohlrabi-Spaghetti mit Geflügelbällchen

Guten Morgen Ihr Lieben,

momentan ist es hier ein bisschen stressig, daher habe ich für euch ein Rezept aus dem Foodina-Archiv zum Saisonkalender September.

Für alle, die gerne kohlenhydratarm, fettarm und/oder kalorienarm kochen, ist das genau das richtige Rezept. Vereint es doch alle Merkmale zu einem schnellen, einfachen und dazu noch wirklich leckeren Gericht. Und wenn ihr Kinder habt, macht’s doppelt Spass – lasst sie doch die Kohlrabi spiralisieren und die Gefügelbällchen formen. Ist bestimmt lustig, für die Kinder und für euch auch!

Die Geflügelbällchen sind fein würzig und kommen mit einer leicht asiatischen Note daher. Du kannst sie auch mit Putenfleisch herstellen, wenn du magst. Auch die Kohlrabispaghetti mit dem Currypulver sind leicht exotisch. Auch die kannst du durch Spaghetti aus Zucchini ersetzen, funktioniert ähnlich gut.

Zu den Nährwerten, die richtig gut aussehen:

  • 247 kcal pro Portion
  • 12,9 g Kohlenhydrate
  • 6,4 g Fett
  • 35,9 g Eiweiss

Liest sich gut, oder?

Das Rezept und weitere Informationen findest du auf meinem Erstblog, folge mir einfach dorthin!

Ich werde jetzt mal in die Küche hüpfen und die Reste vom samstäglichen Chaos in meiner Küche beseitigen. Ich hatte einige Kochwütige zu Gast, die leckere Flammkuchenvariationen gebastelt haben. Gestern bin ich nämlich nicht wirklich dazu gekommen. Abnehmfreundlich war das Kochtreffen auch nicht wirklich und on top gab’s gestern beim besten Griechen der Stadt auch noch eine leckere Moussaka für mich. Muss auch mal sein!
Auch heute und morgen werde ich sicher nicht im Plan sein, aber manche Feste muss man einfach feiern, wie sie fallen. ;-)

Habt einen hübschen Wochenanfang,

Tina

Print Friendly

Ein Kommentar auf [Rezept] Kohlrabi-Spaghetti mit Geflügelbällchen

  • Jule  sagt:

    Super leckeres Rezept, unbedingt ausprobieren kann ich nur empfehlen :)

Hinterlasse eine Antwort

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!

Du kannst diese HTML tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>