[Rezept] Gegrillte Auberginen mit Halloumi und Minze

Gegrillte Aubergine mit Halloumi

Moin Ihr Lieben,

heute habe ich ein schnelles, fleischloses Grillgericht für euch, das ihr auch prima zuhause in der Grillpfanne oder unter dem Backofengrill zubereiten könnt. Beides habe ich ausprobiert und für lecker befunden ;-)

Gefunden habe ich das Rezept schon vor längerem in Rose Elliots “Vegetarisch auf die Schnelle“*, für mich eine sichere Bank für tolle vegetarische Rezepte, die im Handumdrehen auf dem Tisch stehen.

Das Gericht ist recht kalorienarm. Auf jeden Fall kommt es ohne schnelle Kohlenhydrate aus, ausser du isst dazu ein köstliches Baguette oder Ciabatta. Es ist wirklich einfach gemacht und du kannst damit auch Gäste beeindrucken oder es schon vorbereitet zum Grillen mitnehmen, sodass man den Halloumi und die Auberginen einfach nur auf den Grill werfen braucht. Die anderen am Grill werden begeistert sein, so wie es meine Schwiegereltern auch waren.

Ohne Brot und co. kann der Halloumi mit den gegrillten Auberginen eine feine Vorspeise sein. Die Aubergine wird fein süss-säuerlich mit einer leicht herben Note und passt so wunderbar zum würzigen Halloumi. Wenn du keine Quietschekäse magst, kannst du den Halloumi durch anderen nicht quietschenden Grillkäse wie z.B. von Rücker ersetzen. Schmeckt auch köstlich!

Weitere Infos findest du auf Foodina, wo ich das Rezept auch schon vorgestellt habe.

Gegrillte Auberginen mit Halloumi und Minze
Autor: 
Art: Vorspeise, Hauptgericht
Küche: exotisch, vegetarisch, low carb, schnell, einfach
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Portionen: 2
 
Ohne Brot und co. kann der Halloumi mit den gegrillten Auberginen eine feine Vorspeise sein. Die Aubergine wird fein süss-säuerlich mit einer leicht herben Note und passt so wunderbar zum würzigen Halloumi.
Zutaten
  • 1 mittelgrosse Aubergine, in etwa 6 mm dicke Scheiben geschnitten
  • 200 g Halloumi-Käse, in Scheiben etwas dicker als die Aubergine geschnitten
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Minze, gehackt
Für die Marinade:
  • ½ EL Shoyu-Sojasauce (siehe Zutatentipps)
  • ½ EL Ahornsirup (siehe Zutatentipps)
  • 1 EL Balsamessig
  • 1,5 EL Olivenöl
  • 1 grosse Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zubereitung
  1. Für die Marinade alle Zutaten vermischen. Eventuell den Backofengrill vorheizen.
  2. Die Auberginenscheiben in eine Auflaufform legen und die Marinade darübergiessen, sodass die Scheiben rundum gut bedeckt sind. Werden die Auberginen im Backofen gegrillt, können sie in der flachen Form bleiben. Ansonsten aus der Form nehmen und auf einen feinmaschigen Rost auf den Grill legen.
  3. Grillen Sie die Auberginen etwa 10 Minuten auf beiden Seiten, bis sie schön weich sind.
  4. Inzwischen die Halloumischeiben mit Olivenöl bestreichen und in der Grillpfanne auf beiden Seiten etwa 3 Minuten grillen, bis sie braune Streifen haben.
  5. Die gegrillten Auberginenscheiben auf eine grosse Platte legen. Falls Marinade übrig ist, diese über die Auberginen giessen. Mit den Halloumischeiben belegen und mit der gehackten Minze bestreut servieren.
Nährwerte
Portionsgrösse: 1 Kalorien: 467 kcal Fett: 35,6 g Kohlehydrate: 11,4 g Eiweiss: 24,6 g

Zutatentipps:

 

* = Affiliatelink

Print Friendly
Schlagworte:  , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!

Du kannst diese HTML tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bewerte dieses Rezept: